Warum starren Babys immer? 5 gute Gründe

baby starrt gegenstände an

Starrt Ihr Baby Menschen, Gegenstände oder scheinbar gar nichts an?

Vielleicht haben Sie es schon einmal für seltsam gehalten, dass Ihr Baby nicht vom Gesicht eines Fremden wegschaut. Oder vielleicht ein wenig unheimlich, dass Ihr Baby die ganze Zeit auf eine Ecke Ihres Zimmers starrt, als ob es etwas sieht, was Sie nicht sehen.

Es gibt einen ganz guten Grund, warum Ihr Kleines so viel starrt! Tatsächlich ist es ein Zeichen dafür, dass sich sein Gehirn gut entwickelt!

Warum also starren Babys so viel? Hier ist die Antwort!

Warum starren Babys Sie an?

Sie sind schön.

Eine Studie, die von einer Gruppe von Universitätsprofessoren durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass Babys Menschen oft anstarren, weil sie denken, dass sie attraktiv sind.

In der Studie wurden Babys zwei Bilder gezeigt: eines von einer Person, die als schön angesehen wurde, und eines von einer Person, die nicht als attraktiv angesehen wurde. Instinktiv wurden die Babys von den schönen Gesichtern angezogen.

Das hat nichts mit dem Schönheitsideal der Gesellschaft zu tun. Stattdessen zeigte sich, dass sich selbst Säuglinge von Menschen angezogen fühlen, die sie interessant fanden, um sie anzusehen.

Wenn Sie also ein Baby dabei erwischen, wie es Sie anstarrt, könnte es daran liegen, dass es denkt, dass an Ihrem Aussehen etwas Besonderes ist.

Sie sind anders.

Haben Sie eine Brille? Einen Bart? Violettes Haar?

Denken Sie daran, dass Babys neu auf der Welt sind. Sie lernen noch immer über die Welt um sie herum.

Ein Baby könnte Sie anstarren, weil Sie ein Merkmal haben, das es noch nie gesehen hat! Sie könnten für das Kleine faszinierend sein.

Warum starren Babys Objekte an?

Es bewegt sich

Die Augen der Babys werden von der Bewegung angezogen. Deshalb starren sie vielleicht auf Ihren sich drehenden Deckenventilator oder das Spielzeug, mit dem Sie animiert spielen, um Ihr Baby zum Lächeln zu bringen.

Wenn sich Ihr Baby dagegen von sich bewegenden Objekten abwendet, liegt das wahrscheinlich daran, dass es im Moment viel verarbeitet und sich neu gruppieren muss.

Wenn Sie mit Ihrem Baby spielen und es von dem sich bewegenden Objekt, mit dem Sie spielen, weg schaut, zwingen Sie seine Aufmerksamkeit nicht auf das Spielzeug zurück. Geben Sie Ihrem Baby etwas Zeit, sich neu zu gruppieren.

Es gibt kontrastierende Farben

Die Augen von Babys werden von starken Kontrasten angezogen. Wenn zwei kontrastierende Farben nebeneinander liegen, werden die Augen Ihres Babys wahrscheinlich davon angezogen. Es kann sogar etwas so Einfaches sein wie ein Möbelstück, das auf eine Wand trifft. Das könnte der Grund sein, warum Ihr Baby etwas anstarrt, das wie nichts aussieht. Es lernt noch immer etwas über die Welt, so dass selbst einfache Dinge Ihr Kind faszinieren können.

Warum starren Babys ins Leere?

Ihre kleinen Gehirne entwickeln sich

Allein in den ersten neunzig Tagen des Lebens eines Babys wird sein Gehirn um 64% wachsen! Das bedeutet, dass Ihr Baby viele neue Verbindungen knüpft und viele neue Dinge versteht. Wenn Ihr Baby also ins Leere starrt, liegt das wahrscheinlich daran, dass es Überstunden macht, um seinen Verstand zu entwickeln.

Manche Eltern machen sich Sorgen, wenn ihr Baby scheinbar nichts anstarrt. Nichtsdestotrotz kann das ein Zeichen dafür sein, dass ihr Gehirn besonders hart arbeitet!

Es dreht sich alles um Entwicklung

Der Hauptgrund, warum Babys starren, ist, dass ihre Gehirne sich exponentiell entwickeln und wachsen. Je mehr Sie mit Ihrem Baby spielen und sich mit ihm beschäftigen, desto besser wird sich sein Gehirn entwickeln.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.